09.11.2018

SILMO 2018

Die Pariser Messe ­verbindet handwerkliche ­Tradition mit den neuesten Innovationen der ­Augenoptik und den aktuellsten Designtrends. Wir waren dabei.

Très chic

„So much more than a trade fair“ lautet der diesjährige Slogan der SILMO. Wir sagen: True that! Die Weltmesse führt Profis aus allen Ländern zusammen und funktioniert nicht nur als renommierte Ausstellungs- und Geschäftsplattform für die augenoptische Industrie, sondern auch als große Inspirationsquelle. 

augenoptik-hoerakustik.at 

Für das offizielle Fachmagazin der Bundesinnung der Augenoptiker und Hörakustiker Österreichs haben wir viele visuelle Impressionen gesammelt, Gespräche geführt und Neuheiten entdeckt. 

„Immer ein Stück Paris
vor Augen“

Michael Pachleitner Group

Michael Pachleitner präsentierte sich auf der SILMO im neuen Standdesign, welches heuer erstmalig auf der Mido vorgestellt wurde. Umgeben von feinen geometrischen Formen hat man viel Raum um sich in Ruhe alle Modelle anzusehen.

Die bei Fachoptikern und Endkunden gleichermaßen beliebte H.I.S Eyewear Kollektion ergänzt den „Permanent-Trend“ mit leichten, luftigen Modellen. Leichtigkeit kommt in mehreren Varianten zum Ausdruck: In transparenten Havanna-Acetat-Teilen oder in ultra-leichten Materialien wie TR90 oder Stainless Steel. Holzig anmutende Fronten, die durch gebürstete Acetat-Oberflächen entstehen, bleiben auch 2019 Blickfänger.

Immer ein Stück Paris vor Augen – auch wenn man nicht gerade auf der SILMO ist. Der französische Designer Daniel Hechter gilt als einer der Wegbereiter des Prêt-à-porter. Sein Credo: Pariser Eleganz sollte leistbar, aber kein Mainstream sein. Und auch heute noch orientiert sich die Farbgebung von Daniel Hechter Eyewear an aktuellen Laufstegtrends der Stadt der Mode.

„When frozen flowers
inspire eyewear design“

Fleye Kopenhagen: Flowers of Denmark

Inspiriert von gefrorenen Blumen: Die besonderen Formen und Farben der „Flowers of Denmark“-Kollektion von Fleye basieren auf einem tollen fotografischen Experiment: In Eisblöcken eingefrorene Blumen wurden während des Schmelzprozesses visuell festgehalten. Dabei ergaben sich wundervolle Details und einzigartige Texturen.

Verwendet wurden Blumen, die für die dänische Natur typisch sind. Durch das Hinzufügen von Eis erhielten diese eine neue Tiefe im Charakter, ohne dabei das Typische zu verlieren – ganz nach dem Fleye-Motto „Danish heritage featuring a modern twist“. Das Ergebnis sind 41 neue frame designs in einem großartigen Farbspektrum.

SILMO in a nutshell

  • THE SELECTION: Bezeichnet eine Ausstellung von Trendprodukten.
  • TRENDS BY SILMO: Das Trendmagazin der Messe
  • FUTUROLOGY: Ein Platz für die Abenteuer von morgen bzw. ein Raum um der optischen Industrie zukunftsorientierte Konzepte und Produkte zu präsentieren. Hier steht ­Networking im Vordergrund.
  • SILMO D’OR AWARDS: Die begehrten Auszeichnungen werden in der traditionellen Galanacht stets in besonders stimmungsvoller Atmosphäre verliehen. 2018 fanden die Verleihungen im Musée des Artes Forains statt.
  • SILMO ACADEMY: Das diesjährige wissenschaftliche Symposium beschäftigte sich mit dem Thema „Sehen und Entwicklung“.

„Creativity, inspiration,
innovation, design, training –
that’s SILMO.“

Save the date – SILMO 2019

Nach dieser besonders ereignisreichen und erfolgreichen 2018er-Ausgabe lädt die SILMO vom 28. September bis zum 1. Oktober 2019 nach Paris ein.